Start Projekte Sächsisches Eichenschwein
Sächsiches Eichenschwein

2003: Auslöser des Projektes war die Feststellung, dass der berühmte Südtiroler Speck aus Schweinen einer anonymen Massentierhaltung in Sachsen entsteht. Der Betrieb befindet sich in einer Gegend, die weitgehend entwaldet ist und mit Abwanderung sowie dem Verlust von Ortsidentität ringt - ganz im Gegensatz zum Image Südtirols. Damals wurde das Projekt nicht weiter verfolgt, weil die Landwirte und Metzer einhellig der Meinung waren, dass es finanziell nicht umsetzbar sei. Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Gartenbau mit Fachschule für Landwirtschaft Großenhain hat eine CD mit den gesammelten Daten dazu mit dem Titel „Fachschulprojekt Eichelschwein“ Schuljahr 2004/2005.

2009: Bäuerin Kunz aus Härtensdorf und Fleischermeister Andreas Heyer aus Werdau (Vogtland) stellen unter Beweis, dass es doch funktioniert.

Unsere Koberländer Eichenschweine werden im Offen-Stall auf Stroh gehalten und können das ganze Jahr nach draußen in ihren Außenbereich. Sommer wie Winter. Sie sind dadurch außergewöhnlich gesund und munter, da sie sich frei bewegen können. Sie erleben jede Jahreszeit hautnah und fressen das, was Feld, Wald und Wiesen gerade zu bieten haben. Sie werden jetzt mit Wallnüssen, Eicheln, Kastanien und frischen Gras gefüttert, außerdem fressen sie ihr Stroh und Eichenlaub. Durch diese besonders natürliche Haltung und Fütterung erhalten wir ein besonders schmackhaftes und hochwertiges Schweinefleisch.

Die Fleischerei Heyer ist spezialisiert auf traditionelle Herstellung hochwertiger Lebensmittel. Durch unsere Warmfleischverarbeitung sind wir in der Lage zusatzstofffreie Spezialitäten herzustellen.

Fleischkultur vom Feinsten ist unser Anspruch! Das Wort Kultur hat im lateinischen 3 Bedeutungen: pflegen, pflügen, verehren.

Wenn man als Fleischermeister beginnt diese Ebenen auf seine Arbeit zu übertragen und all sein Tun darauf ausrichtet, bekommt man automatisch eine andere Sichtweise zur Umwelt, den Tieren, den Lebensmitteln, den Menschen mit denen wir zusammenarbeiten und der Verantwortung gegenüber unserer Kunden.

Immer schneller, immer mehr, immer billiger verliert an Bedeutung. Das Materielle rückt in den Hintergrund. Man muss wieder kreativ sein. Es entstehen neue hochwertige Lebensmittel mit bestem Genusswert und Nutzen für den Verbraucher.

http://www.fleischerei-heyer.de

 

 

Termine Dresden

Dresden: Weihnachtsfeier
Beginn: 05.12.17, 19:00

Termine Lausitz

Slow Food Lausitz kocht
Beginn: 21.11.17, 17:00

Weihnachten in der Obermühle
Beginn: 06.12.17, 18:00

Termine Leipzig-Halle

Wir schlachten ein Schwein
Beginn: 02.12.17, 05:30
Ende: 02.12.17, 13:00